Rechtes Herz. Richtige Informationen. Sofort.

Die bewährten Pulmonalarterienkatheter liefern dank des FastCCO-Algorithmus jetzt noch schneller hämodynamische Einblicke – nur in Swan-Ganz Kathetern verfügbar.

Der FastCCO-Algorithmus verbindet die zuverlässige Leistung der kontinuierlichen Thermodilution mit der schnellen Reaktion des arteriendruckbasierten Herzzeitvolumens (APCO), um alle 20 Sekunden den aktuellen CO- und SV-Status anzuzeigen. Der FastCCO-Algorithmus bietet schneller Einblicke in den Flussstatus als die kontinuierliche Thermodilution und ermöglicht somit ein schnelleres Feedback für eine effizientere klinische Entscheidungsfindung.

Foto eines Chirurgen mit Swan-Ganz
Der Swan-Ganz Katheter

Kontinuierlicher Blick auf die Herzfunktion bei Ihren komplexesten Patienten

Der erste flussgesteuerte Swan-Ganz Pulmonalarterienkatheter revolutionierte die hämodynamische Überwachung kritisch kranker Patienten.1 Durch die Bereitstellung eines umfassenden hämodynamischen Profils unter Verwendung kontinuierlicher Daten verfolgt der Swan-Ganz Pulmonalarterienkatheter den hämodynamischen Status Ihres Patienten und unterstützt Sie bei der frühzeitigen Beurteilung.

Der Swan-Ganz-Katheter, jetzt mit dem FastCCO-Algorithmus, ermöglicht CO- und SV-Parameter alle 20 Sekunden.

Komplexe Patientenzustände mit erweiterten hämodynamischen Parametern erfassen

Der Swan-Ganz-Katheter mit FastCCO-Algorithmus ermöglicht die kontinuierliche Überwachung des Gleichgewichts von Sauerstoffzufuhr und -verbrauch mit diesen erweiterten hämodynamischen Parametern:

  • Schlagvolumen (jetzt SV20s mit FastCCO-Algorithmus)
  • Herzleistung (jetzt CO20s mit FastCCO-Algorithmus)
  • Gemischtvenöse Sauerstoffsättigung (SvO2)
  • Systemischer Gefäßwiderstand (SVR)
  • Rechtsventrikuläre Auswurffraktion (RVEF)
  • Rechtsventrikuläres enddiastolisches Volumen (RVEDV)
  • Pulmonalarteriendruck (PAP)
  • Pulmonalarterien-Verschlussdruck (PAOP)*

SvO2 gemischtvenöse Sauerstoffsättigung

Swan-Ganz-Lungenarterienkatheter ermöglichen eine kontinuierliche Überwachung von SvO2. Da SvO2 ein empfindlicher Indikator für den Zustand des Patienten ist und im Allgemeinen anderen Anzeichen für kardiopulmonale Instabilität vorausgeht, kann die kontinuierliche SvO2-Überwachung diagnostische und therapeutische Entscheidungen zu einem früheren Zeitpunkt im klinischen Verlauf des Patienten ermöglichen.

Referenz:
  1. Chatterjee, K. Swan-Ganz-Katheter: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: A Viewpoint. Circulation JAHA, 2009. 119:147-152
* PAOP verfügbar durch Ballonverschlussfunktion.
FastCCO-Algorithmus für Swan-Ganz Advanced-Technology-Katheter

Zuverlässige Leistung, schnellere Reaktionszeit

Swan-Ganz Pulmonalarterienkatheter bieten die Messung von Fluss-, Druck- und Sauerstoffangebots- und Sauerstoffverbrauchsparametern. Mit dem FastCCO-Algorithmus für eine Aktualisierung der CO- und SV-Werte alle 20 Sekunden erhalten Sie eine schnellere, unterbrechungsfreie Anzeige der Herzfunktion sowie eine proaktive Entscheidungshilfe bezüglich Patienten mit den komplexesten Erkrankungen.

70% schneller als aktuelle Swan-Ganz Pulmonalarterienkatheter-Technologien

Indem der FastCCO-Algorithmus die zuverlässige Leistung einer kontinuierlichen Thermodilution mit der schnellen Reaktion des arteriendruckbasierten Herzzeitvolumens (APCO) verbindet, liefert er kontinuierlich Einblicke in den Fluss, die Ihnen eine schnelle Reaktion auf kurzfristige CO-Veränderungen ermöglichen.

Bei kardiochirurgischen Patienten kann der FastCCO-Algorithmus schnell Herzzeitvolumenwerte beim Beenden eines Bypasses während eines pumpengestützten Eingriffs liefern.

Individuelles Flüssigkeitsmanagement

Der FastCCO-Algorithmus ermöglicht eine Messung der Flussparameter alle 20 Sekunden und bietet somit eine kontinuierliche Überwachung der Reaktion des Patienten auf Flüssigkeitsbelastungstests sowie Tests durch passives Anheben der Beine und ermöglicht eine schnellere Optimierung des Flüssigkeitsmanagements.

Der Bildschirm für den Test zur Flüssigkeitsreagibilität der multifunktionalen HemoSphere Überwachungsplattform ermöglicht durch eine Nachverfolgung der SV-, SVI-, CO- oder CI-Veränderungen als Reaktion auf eine Flüssigkeitsbelastung eine schnelle Beurteilung der Vorlastreagibilität.

HemoSphere Monitor
Test zur Flüssigkeitsreagibilität
Bildschirm für den Test zur Flüssigkeitsreagibilität der HemoSphere Plattform

Umfassendes hämodynamisches Management

Der FastCCO-Algorithmus ist Teil der aktuellen Software der multifunktionalen HemoSphere Überwachungsplattform.

Für die modulare HemoSphere Plattform steht auch das ForeSight Elite Gewebeoxymetriesystem zur Verfügung, das eine kontinuierliche und nicht invasive Überwachung der Sauerstoffsättigung bietet. Die multifunktionale HemoSphere Überwachungsplattform ermöglicht Ihnen eine umfassende Darstellung von Gewebeoxymetrie und erweiterter Hämodynamik auf einem einzigen Monitor, um eine angemessene Durchblutung des Patienten sicherzustellen.

Advanced-Technology-Katheter, Modellnummern

ModellBeschreibungGröße (F)CO20sSV20sCCOSvO2SVSVRRVEFRVEDVVIP Öffnung
774F75 CCOmbo RVEDV (CCO + SvO2 + RVEDV) 7,5 X X X X X X X X
777F8 CCOmbo RVEDV/VIP (CCO + SvO2 + RVEDV + VIP Lumen) 8 X X X X X X X X X
Standard- und Herzschrittmacherkatheter

Der Swan-Ganz-Katheter. Klarheit, die Sie benötigen, um fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Die Thermodilutionskatheter überwachen die intrakardialen Drücke, das Herzzeitvolumen und bieten eine Lösung für Infusionen.

Bei Verwendung mit einem kompatiblen Monitor können mit Thermodilutionskathetern folgende Parameter gemessen werden: iCO, PAPs, PAOP.*

  • Bewertet den hämodynamischen Zustand des Patienten durch direkte Überwachung der intrakardialen und pulmonalarteriellen Drücke sowie durch Bestimmung des Herzzeitvolumens und bietet eine Lösung für Infusionen.
  • Über den distalen Anschluss (Pulmonalarterie) kann auch eine Probe des gemischtvenösen Bluts entnommen werden, die zur Beurteilung des Sauerstofftransportgleichgewichts und zur Berechnung abgeleiteter Parameter wie Sauerstoffverbrauch, Sauerstoffutilisationskoeffizient und intrapulmonale Shuntfraktion verwendet wird
  • Der Swan-Ganz VIP Katheter besitzt zusätzlich zu den standardmäßigen distalen und Injektatlumen ein Infusionslumen mit einem proximalen Anschluss (30 cm) für einen direkten Zugang zum rechten Vorhof
  • Der Swan-Ganz VIP+ Katheter besitzt ein rechtsventrikuläres Lumen, das bis 19 cm vor die Katheterspitze reicht und ein rechtsatriales Lumen von 31 cm
Thermodilutionsbroschüre
Swan-Ganz Thermodilutionskatheter

Modellnummern

ModellBeschreibungGröße (F)Länge (cm)
 132F5  Vierfachlumenkatheter 5 78
096F6P   Vierfachlumenkatheter 6 110
  131F7  Standard-Vierfachlumenkatheter 7 110
 831F75  VIP Fünffachlumenkatheter 7,5 110

Die folgenden Parameter können mit Einschwemm-Überwachungskathetern gemessen werden: Pulmonalarteriendruck (PAP), pulmonalarterieller Verschlussdruck (PAOP)*.

Die Einschwemm-Überwachungskatheter überwachen die Druckverhältnisse in der rechten Herzhälfte und ermöglichen die Entnahme von gemischtvenösem Blut sowie die Infusion von Lösungen.

Thermodilutionsbroschüre

Swan-Ganz Einschwemm-Überwachungskatheter

Modellnummern

ModellBeschreibungGröße (F)Länge (cm)
 110F5  Zweilumige Überwachung 5 110
111F7P Zweilumige Überwachung 7 110
123F6P Zweilumige Überwachung 6 110
114F7P Dreilumige Überwachung 7 110
116F4  Zweilumige Überwachung 4 60
Bipolare Herzschrittmacherkatheter sind zur vorübergehenden endokardialen Stimulation des rechten Ventrikels konzipiert.
  • Die Ballonspitze erleichtert die Einführung in Strömungsrichtung
  • Ein Elektrodenpaar an der Spitze ermöglicht eine bipolare Stimulation
  • Es ist eine „J“-Spitze zur femoralen Einführung erhältlich, um den Katheter in eine stabile Schrittmacherposition in der rechten Ventrikelspitze zu bringen

Broschüre bipolare Herzschrittmacher

Swan-Ganz bipolarer Herzschrittmacherkatheter

Swan-Ganz bipolarer Herzschrittmacherkatheter

Modellnummern

ModellBeschreibungGröße (F)Länge (cm)
D97120F5 SVC-Einführung, ausschließlich Katheter 5 90
D97130F5 Femorale Insertion, nur Katheter, J-Spitze 5 90

Die A-V Paceport oder TD-Herzschrittmacherkatheter sind für die vorübergehende atriale, ventrikuläre oder sequenzielle transvenöse A-V-Stimulation in der rechten Herzhälfte konzipiert.§

  • Der Paceport Thermodilutionskatheter ist für die vorübergehende transvenöse Stimulation im rechten Ventrikel bei Verwendung mit den geeigneten transluminalen Chandler V-Stimulationssonden von Edwards indiziert
  • Der A-V Paceport Thermodilutionskatheter ist für die vorübergehende transvenöse rechtsventrikuläre, atriale, oder sequenzielle A-V-Stimulation bei Verwendung mit den geeigneten transluminalen Chandler A- bzw. V-Stimulationssonden von Edwards indiziert
  • Die Swan-Ganz Oxymetrie Paceport TD-Katheter sind für die Überwachung des Bolus-Herzzeitvolumens und des SvO2 bei Verwendung mit einem geeigneten Monitor und bei Verwendung mit der geeigneten transluminalen Chandler V-Stimulationssonde von Edwards zusätzlich zur vorübergehenden transvenösen Stimulation konzipiert

Paceport Thermodilutionsbroschüre

 A-V Paceport Katheter TD-Herzschrittmacherkatheter

Modellnummern

ModellPaceport Katheter und Chandler SondenGröße (F)Länge (cm)
931F75 Paceport 5 Lumen TD-Katheter 7,5 110

Die A-V Paceport oder TD-Herzschrittmacherkatheter sind für die vorübergehende atriale, ventrikuläre oder sequenzielle transvenöse A-V-Stimulation in der rechten Herzhälfte konzipiert.§

  • In den Pulmonalarterienkathetern sind zur vorübergehenden transvenösen Stimulation drei atriale und zwei ventrikuläre Elektroden für die atriale und ventrikuläre Stimulation und die sequenzielle atrioventrikuläre (A-V) Stimulation integriert.
  • Der TD-Herzschrittmacherkatheter kann bei Verwendung mit einer kompatiblen Überwachungsplattform den rechtsseitigen Herzdruck messen, Blutproben entnehmen und Lösungen infundieren sowie das Herzzeitvolumen per Thermodilution messen

TD-Herzschrittmacherbroschüre

Swan-Ganz Paceport ThermodilutionskatheterSwan-Ganz Paceport Thermodilutionskatheter

Modellnummern

ModellSwan-Ganz KatheterGröße (F)Länge (cm)
D200F7  TD-Herzschrittmacherkatheter 7 110
* Der pulmonalarterielle Verschlussdruck kann mithilfe der Ballonokklusionsfunktion gemessen werden.
 Bei Verwendung mit einer kompatiblen Überwachungsplattform.
 Bei Verwendung mit einem externen Schrittmacher.
§ Bei Verwendung mit einem externen Schrittmacher und den geeigneten transluminalen Chandler A- bzw. V-Stimulationssonden von Edwards.
TD ist die Abkürzung für Thermodilution.
Klinische Evidenz

Die Erstellung eines vollständigen hämodynamischen Profils mithilfe von Pulmonalarterienkathetern im kardiogenen Schock ist mit einer geringeren Mortalität im Krankenhaus assoziiert

Das Ziel der von Garan et al. durchgeführten Studie besteht darin, den potenziellen Nutzen der Erstellung eines vollständigen hämodynamischen Profils mithilfe von Pulmonalarterienkathetern (PACs) vor der Anwendung einer mechanischen Kreislaufunterstützung (MCS) bei Patienten mit kardiogenem Schock (CS) zu untersuchen. Im Rahmen der Studie wurde beobachtet, dass CS-Patienten, für die vor der MCS vollständige PAC-Daten gewonnen wurden,eine höhere Überlebenschance hatten als Patienten, für die keine vollständigen PAC-Daten vor der MCS gewonnen wurden.

Des Weiteren zeigte die Studie, dass ein unvollständiger hämodynamischer Datensatz gleichzusetzen war mit gar keinen PAC-Daten bezüglich der Mortalität im Krankenhaus. Zu den zusätzlichen Vorteilen einer Erhebung vollständiger PAC-Daten gehört die frühzeitige Erkennung einer hämodynamischen Beeinträchtigung, die eine sofortige MCS erfordert, um eine potenziell irreversible Endorgandysfunktion als Folge von Behandlungsverzögerungen abzuwenden.

  • Geringere Mortalität bei Patienten mit CS in fortgeschrittenen Stadien
  • Geringste Mortalität im Krankenhaus in den Subgruppen und SCAI-Stadien
  • Frühzeitige Erkennung einer hämodynamischen Beeinträchtigung
  • Ein unvollständiger hämodynamischer Datensatz ist gleichzusetzen mit gar keinen PAC-Daten
Studie anzeigen

„Die Gruppe mit vollständiger PAC-Beurteilung zeigte die geringste Mortalität im Krankenhaus im Vergleich zu den anderen Gruppen mit sämtlichen SCAI-Stadien.“

Studie von Garan et al.

Verwendung eines Pulmonalartierenkatheters bei erwachsenen Patienten, die sich einer kardiochirurgischen Operation unterziehen: eine retrospektive Kohortenstudie

Im Rahmen dieser retrospektiven Studie von Shaw et al. wurden die Nützlichkeit von Pulmonalarterienkathetern (PACs) bei komplexen kardiochirurgischen Operationen und der Zusammenhang mit anschließenden klinischen Ergebnissen, einschließlich der Mortalität nach 30 Tagen Krankenhausaufenthalt, schwere Morbidität und Dauer des Krankenhausaufenthalts (LOS), untersucht.

Es wurden zwei Kohorten mit insgesamt 6844 Patienten analysiert, die ein CABG erhielten, sich einer isolierten Klappenoperation, Operation an der Aorta oder anderen komplexen Eingriffen im Zeitraum vom 1. Januar 2011 bis zum 30. Juni 2015 unterzogen. Die Studie ergab, dass die Anwendung von PACs nicht zur Mortalität im Krankenhaus beitrug und mit einer statistisch signifikanten Verkürzung des Krankenhausaufenthalts und einer signifikanten Abnahme der kombinierten kardiopulmonalen Morbidität assoziiert ist.

  • Verkürzte LOS
  • Geringe pulmonale Morbidität
  • Kein erhöhtes Risiko für Mortalität im Krankenhaus
Studie anzeigen

„Die Anwendung von PACs war mit einer statistisch signifikanten Verkürzung des Krankenhausaufenthalts und einer signifikanten Abnahme der kombinierten kardiopulmonalen Morbidität assoziiert.“

Studie von Shaw et al.
Edwards Klinische Weiterbildung

Hämodynamische Schulung, die den klinischen Fortschritt voranbringt

Auf der Basis eines langfristigen Engagements zur Verbesserung der Patientenversorgung in Chirurgie und Intensivmedizin können Sie bei Edwards Klinische Weiterbildung genau die Leistungen abrufen, die Ihrem individuellen Schulungsbedarf entsprechen. Dafür werden stets aktuelle Ressourcen und Hilfsmittel bereitgestellt, die Sie kontinuierlich bei der Bewältigung der klinischen Herausforderungen von heute und morgen unterstützen.

Hier finden Sie alle Swan-Ganz Schulungsressourcen

Zubehör

Das CO-Set+ geschlossene Injektatverabreichungssystem funktioniert effektiv mit raumtemperierten oder kalten Injektaten, um das Herzzeitvolumen mit der Bolus-Thermodilutionsmethode zu messen, wenn es zusammen mit einer kompatiblen Überwachungsplattform und einem Swan-Ganz-Katheter verwendet wird.

Abbildung von CO-Set+ geschlossenes Injektatverabreichungssystem

Modellnummern

ModellBeschreibung
93600 System für kalte Injektate
93610 System für Injektate mit Raumtemperatur

HemoSphere Kabel

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Vertreter von Edwards, welche Kabel und Sensoren mit der HemoSphere Plattform kompatibel sind.

Modellnummern

ModellBeschreibung
HEMOXSC100 HemoSphere Oxymetrie-Kabel
HEMPSC100 HemoSphere Druckleitung
HEMDPT1000 HemoSphere Druckausgabekabel
70CC2 Patienten-CCO-Kabel
Wenn Sie Ausgabekabel benötigen, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.

Ähnliche Produkte

Kontaktieren Sie uns

Der Edwards Vorteil

Unser Anspruch ist es, Ihrer Einrichtung sowie Ihren Ärzten und Mitarbeitern einen erstklassigen Kundendienst und Support zu bieten, um eine reibungslose Produktimplementierung und laufende Nutzung zu gewährleisten:

  • Technischer Kundendienst – Rufen Sie einfach unter 8001 8001 801 an oder schreiben Sie eine E-Mail an techserv_europe@edwards.com

Wenden Sie sich an einen Vertriebsmitarbeiter

Nur für Angehörige medizinischer Fachkreise

Nur für Angehörige medizinischer Fachkreise

Für Indikationen, Gegenanzeigen, Vorsichtsmaßnahmen, Warnhinweise und mögliche Nebenwirkungen bitte die Packungsbeilage beachten (ggf. unter eifu.edwards.com abzurufen).

Produkte von Edwards Lifesciences, die in Europa in Verkehr gebracht werden und die grundlegenden Anforderungen nach Artikel 3 der Medizinprodukte-Richtlinie 93/42/EWG erfüllen, sind mit dem CE-Zeichen versehen.

Please update your browserClose this window

Please update to a current version of your preferred browser, this site will perform effectively on the following:

Unable to update your browser?

If you are on a computer, that is maintained by an admin and you cannot install a new browser, ask your admin about it. If you can't change your browser because of compatibility issues, think about installing a second browser for browsing and keep this old one for compatibility