Aortenstenose

Goldstandard

Aortenstenose

Goldstandard

Behandlung ist dringend und ein Aortenklappenersatz effektiv

Patientenüberleben1

Es gibt keine Medikamente die das Fortschreiten der AS verlangsamen oder umkehren können. Der AKE ist die Standardbehandlung. Aufgrund des Risikos eines plötzlichen Todes ist der AKE unmittelbar nach Auftreten der Symptome durchzuführen. Ohne zeitnahen Aortenklappenersatz besteht bei Patienten mit schwerer AS und Symptomen eine hohe Mortalität: kurz nach Auftreten der Symptome liegt diese bei 3% bis 4% und bei Patienten auf der Warteliste für einen AKE bei 7%. Bei gesunden Patienten liegt die Mortalität nach einem AKE hingegen bei 1% bis 2%.3

In den vergangenen Jahrzehnten führte der AKE stets zu hervorragenden Ergebnissen hinsichtlich der Verlängerung der Lebensdauer und der Verbesserung der Lebensqualität.4, 5, 6 Selbst bei Patienten über 80 Jahren waren die funktionellen Ergebnisse nach einem AKE ausgezeichnet. Die Überlebensrate ist bei Patienten nach einem AKE gut, wobei 60% bis 65% nach fünf Jahren noch immer am Leben waren5, 7 und eine bessere Lebensqualität aufwiesen.4 Der AKE versetzt Patienten wieder in die Lage, ein eigenständiges Leben zu führen, ohne auf eine Vollzeitbetreuung oder eine bewegungsarme Lebensweise angewiesen zu sein.

Broschüre über Aortenstenose herunterladen

References
  1. Brown ML, Pellikka PA, Schaff HV, et al. The benefits of early valve replacement in asymptomatic patients with severe aortic stenosis.
    J Thorac Cardiovasc Surg 2008; 135(2): 308-15.
  2. Bonow RO, Carabello BA, Chatterjee K, et al.; 2006 Writing Committee Members; American College of Cardiology/American Heart Association Task Force. 2008 Focused update incorporated into the ACC/AHA 2006 guidelines for the management of patients with valvular heart disease: a report of the American College of Cardiology/American Heart Association Task Force on Practice Guidelines (Writing Committee to Revise the 1998 Guidelines for the Management of Patients With Valvular Heart Disease): endorsed by the Society of Cardiovascular Anesthesiologists, Society for Cardiovascular Angiography and Interventions, and Society of Thoracic Surgeons. Circulation 2008;118:e523-661.
  3. Chambers JB. Aortic stenosis. Eur J Echocardiogr 2009;10:i11-9.
  4. Joint Task Force on the Management of Valvular Heart Disease of the European Society of Cardiology (ESC); European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS), Vahanian A, Alfieri O, Andreotti F, et al. Guidelines on the management of valvular heart disease (version 2012). Eur Heart J 2012;33:2451-96.
  5. Conti V, Lick SD. Cardiac surgery in the elderly: indications and management options to optimize outcomes. Clin Geriatr Med 2006;22:559-74.
  6. Sundt TM, Bailey MS, Moon MR, et al. Quality of life after aortic valve replacement at the age of >80 years. Circulation 2000;102:III70-4.
  7. Chiappini B, Camurri N, Loforte A, et al. Outcome after aortic valve replacement in octogenarians. Ann Thorac Surg 2004;78:85-9.

Für den professionellen Gebrauch

Für den professionellen Gebrauch

Nur für Angehörige medizinischer Fachkreise. Für weitere Informationen, Indikationen, Gegenanzeigen, Warnhinweise, Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen bitte die Packungsbeilage beachten.

Produkte von Edwards Lifesciences, die in Europa in Verkehr gebracht werden und die grundlegenden Anforderungen nach Artikel 3 der Medizinprodukte-Richtlinie 93/42/EWG erfüllen, sind mit dem CE-Zeichen versehen.

Our site is best viewed on IE11, Chrome, Safari or Firefox. Please use a different browser.