Valve-in-Valve Valve-in-Valve

SAPIEN XT

Transkatheter-Herzklappe

SAPIEN XT

Transkatheter-Herzklappe

Zuverlässiges
Einsetzen

*16F eSheath ist kompatibel mit den SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappen der Größen 20 mm und 23 mm.
18F eSheath ist kompatibel mit der SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappe der Größe 26 mm.
20F eSheath ist kompatibel mit der SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappe der Größe 29 mm.

Kobalt-Chrom-Gerüst mit hoher radialer Festigkeit

  • Das Design ermöglicht eine gleichmäßige Segelkoaptation für eine optimale Hämodynamik.
  • Dank der niedrigen Gerüsthöhe fügt sich die Transkatheter-Herzklappe optimal in die Herzanatomie ein und minimiert das Risiko von Störungen des Reizleitungssystems.

Bovines Perikard

  • Bei der Transkatheter-Herzklappe kommen das gleiche bovine Perikard und dieselbe Methodik zum Einsatz wie bei den chirurgischen Klappen von Edwards.
  • Die Dicke und Elastizität der Segel sind exakt abgestimmt, um die Koaptation zu erleichtern und eine möglichst lange Lebensdauer der Transkatheter-Herzklappe zu erreichen.

Edwards NovaFlex+ Applikationssystem

  • Das Applikationssystem ist kompatibel mit 16F eSheath.*
  • Der Flex Catheter stabilisiert den Ballonschaft bei der Einsetzung.
  • Das ballonexpandierbare Design ermöglicht ein kontrolliertes Aufdehnen und passgenaues Einsetzen.
  • Die um 360° drehbare flexible Spitze bietet dem Ballonschaft während der Positionierung und Einsetzung der Transkatheter-Herzklappe festen Halt.

Edwards Ascendra+ Applikationssystem

  • Das System ist für transapikale und transaortale Zugänge konzipiert.
  • Die distale Spitze und die Ballonschultern ermöglichen ein reibungsloses Vorschieben von der Herzspitze zur Herzklappe.
  • Die kurze Arbeitslänge von 55 cm vereinfacht Handhabung und Kontrolle.
  • Das bewährte ballonexpandierbare Design ermöglicht ein kontrolliertes Aufdehnen und erleichtert zuverlässig das passgenaue Einsetzen.
Indikationserweiterungen

Valve-in-Valve

Aortic Valve

AORTENKLAPPE

Die Positionierung der SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappe in der Aortenklappe ist über verschiedene Zugänge möglich – transfemoral, transapikal sowie transaortal.

Mitral Valve

MITRALKLAPPE

Die Positionierung der SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappe in der Mitralklappe ist ausschließlich über einen transapikalen Zugang möglich.

Größenbestimmung für das Valve-in-Valve-Verfahren – Aortenklappe und Mitralklappe

23 mm26 mm
Bioprothese – Innerer Öffnungsdurchmesser* 18–21 mm 21–23,5 mm
Valve-in-Valve-Indikationen für SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappen der Größen 23 mm und 26 mm

* Zur Festlegung der erforderlichen Größe der Transkatheter-Herzklappe ist der innere Öffnungsdurchmesser der Bioprothese vor dem Eingriff zu bestimmen.

Videobibliothek

SAPIEN XT Transkatheter-Herzklappe – Produktanimation

Transfemoraler Aortenklappenersatz mit dem Edwards Ascendra+ Einführsystem

Transapikaler Aortenklappenersatz mit dem Edwards Ascendra+ Einführsystem

Transaortaler Aortenklappenersatz mit dem Edwards Ascendra+ Einführsystem

Transfemoraler Aortenklappenersatz mit dem Edwards Ascendra+ Einführsystem

Transapikaler Aortenklappenersatz mit dem Edwards Ascendra+ Einführsystem

Transaortaler Aortenklappenersatz mit dem Edwards Ascendra+ Einführsystem

Für den professionellen Gebrauch

Für den professionellen Gebrauch

Nur für Angehörige medizinischer Fachkreise. Für weitere Informationen, Indikationen, Gegenanzeigen, Warnhinweise, Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen bitte die Packungsbeilage beachten.

Produkte von Edwards Lifesciences, die in Europa in Verkehr gebracht werden und die grundlegenden Anforderungen nach Artikel 3 der Medizinprodukte-Richtlinie 93/42/EWG erfüllen, sind mit dem CE-Zeichen versehen.

Our site is best viewed on IE11, Chrome, Safari or Firefox. Please use a different browser.