Richtlinien und Meldepflichten für Every Heartbeat Matters

Richtlinien und Meldepflichten für Every Heartbeat Matters

Öffentliche Aufklärung

Wir wissen, dass Aufklärung einen grossen Einfluss auf die globalen Folgen von Herzklappenerkrankungen haben kann. Daher unterstützt „Every Heartbeat Matters“ öffentliche Aufklärungsprogramme, die über Herzklappenerkrankungen und die damit zusammenhängenden Symptome, Hilfsmittel zur Selbstuntersuchung, Behandlungsoptionen informieren und Prävention für medizinisch unterversorgte Menschen vorantreiben. Dazu zählen Kongresse, Symposien, Versammlungen, Gruppenveranstaltungen, persönliche Beratung, Websites, Druckmaterialien, Fernsehprogramme, Videos und soziale Medien. Die Initiative bevorzugt zwar Programme, die sich mit Herzklappenerkrankungen befassen, aber dies ist keine Voraussetzung um Förderung zu erhalten. Wir ermutigen unsere Mitarbeitenden weltweit sich im Rahmen des „Every Heartbeat Matters“ Programms ehrenamtlich zu engagieren.

Förderrichtlinien für öffentliche Aufklärungsprogramme

  • Die Initiative unterstützt die öffentliche Aufklärung medizinisch unterversorgter Menschen.
  • Unsere Unterstützung muss massgeblich zum Erreichen unseres Ziels beitragen.
  • Mindestens 10 % der Programmlaufzeit muss für Herzklappenerkrankungen aufgewendet werden (Programme, die einen grösseren prozentualen Zeitanteil für dieses Thema aufwenden, werden bevorzugt).
  • Programme können sich über mehrere Jahre erstrecken, die Weiterführung der Förderung wird jedoch jährlich neu geprüft.
  • Die Obergrenze für Förderanträge liegt bei 250‘000 US-Dollar (Anträge für grössere Programme von besonderer Tragweite, die eine über diesen Betrag hinausgehende Förderung benötigen, können an Edwards_Foundation@Edwards.com gesendet werden).
  • Bei ausserhalb der USA ansässigen Organisationen muss es sich um öffentliche Wohltätigkeitsorganisationen handeln, die in Bezug auf Leitung, Betrieb und Mission grundlegend anerkannten Organisationen mit Sitz in den USA entsprechen.
  • Die Programminhalte dürfen keinerlei gewerblichen Einfluss haben, keine Produkte von Edwards bewerben und müssen Unabhängigkeitsstandards entsprechen, wie etwa den vom Accreditation Council for Continuing Medical Education (US-amerikanischen Akkreditierungsrat für kontinuierliche medizinische Fortbildung) veröffentlichten Vorgaben.

Meldepflichten für öffentliche Aufklärungsprogramme

Alle Partner müssen die Richtigkeit aller gemeldeten Daten bei Abschluss eines Programms oder am Ende des Förderungszeitraums bestätigen. Nachstehend finden Sie eine Liste der für öffentliche Aufklärungsprogramme im Rahmen des Projekts „Every Heartbeat Matters“ erforderlichen Daten:

  • Anzahl der medizinisch unterversorgten Menschen, die aufgeklärt werden. Bei Programmen, die nicht persönlich durchgeführt werden, muss nachweisbares Feedback von der Person, die aufgeklärt wurde, vorgewiesen werden, wie etwa:
    • Symposien, Seminare, Kongresse und Versammlungen: Anzahl der medizinisch unterversorgten Teilnehmer.
    • Persönliche Beratung: Anzahl der medizinisch unterversorgten Menschen, die aufgeklärt bzw. beraten wurden.
    • Websites: Anzahl der medizinisch unterversorgten Menschen, die sich den auf der Website angezeigten Inhalt zum Thema Herzklappen länger als eine Minute angesehen, Aufklärungsmaterial zu Herzklappenerkrankungen heruntergeladen oder ausgedruckt oder nachweisbar bestätigt haben (Kontrollkästchen, kurzer Online-Kurs, Texteingabe, E-Mail usw.), dass sie auf der Website etwas zu Herzklappenerkrankungen gelernt haben.
    • Druckmaterialien: Anzahl der medizinisch unterversorgten Menschen, die die Informationen erhalten und eine spezielle Website besucht haben, eine Telefonnummer angerufen haben, eine Rücksendekarte an die Programmleiter zurückgeschickt haben, um weitere Informationen anzufordern oder zu bestätigen, dass sie aus dem Programm etwas zu Herzklappenerkrankungen gelernt haben, oder dem Programmleiter gegenüber oder auf andere nachweisbare Weise bestätigt haben, dass sie aus den Druckmaterialien etwas zu Herzklappenerkrankungen gelernt haben.
  • Kopie des Marketing-, Schulungs- und Aufklärungsmaterials für die Veranstaltung, einschliesslich eines vollständiges Veranstaltungsprogramms (wenn verfügbar).
  • Stellen Sie ggf. auch klinische Fortbildungs-, Vorsorge- und Behandlungsdaten zur Verfügung, die von den jeweiligen Richtlinien des Programms „Every Heartbeat Matters“ gefordert werden.
  • Die Daten müssen innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Programms oder spätestens am Ende des Förderzeitraums gemeldet werden.
  • Das Meldetool für „Every Heartbeat Matters“ kann dabei für die Datenerfassung nützlich sein.
  • Partner erhalten einen Link zum Meldeportal, wenn eine Datenerhebung fällig ist.
Klinische Fortbildung

Wir wissen, dass gut ausgebildete Ärzte eine wichtige Rolle bei der Linderung der globalen Folgen von Herzklappenerkrankungen spielen. Daher unterstützt „Every Heartbeat Matters“ klinische Fortbildungsprogramme, die Ärzte, die medizinisch unterversorgte Menschen betreuen, schulen und Kenntnisse zum Thema Herzklappen vermitteln. Dazu zählen medizinische Schulungen, Kongresse, Symposien, Vorlesungen und Forschungsarbeiten. Programmen, die zudem Vorsorge bzw. Behandlung für Herzklappenerkrankungen umfassen, wird zwar Vorzug gegeben, dies ist jedoch keine Voraussetzung. Wenn das Programm Möglichkeiten für nicht klinische ehrenamtliche Tätigkeiten beinhaltet, ermutigen wir unsere Mitarbeitenden weltweit dazu, sich zu engagieren.

Förderrichtlinien für klinische Fortbildungsprogramme

  • Unterstützt klinische Fortbildungen für Ärzte, die medizinisch unterversorgte Menschen betreuen.
  • Wir ermutigen Symposien, Kongresse usw., sich als Anbieter im Bereich der kontinuierlichen medizinischen Fortbildung (CME, Continuing Medical Education) akkreditieren zu lassen.
    • Mindestens 10 % der Programmlaufzeit muss für Herzklappenerkrankungen aufgewendet werden (Programme, die einen grösseren prozentualen Zeitanteil für dieses Thema aufwenden, werden bevorzugt).
    • Unsere Unterstützung muss massgeblich zum Erreichen unseres Ziels beitragen.
  • Programme können sich über mehrere Jahre erstrecken, die Weiterführung der Förderung wird jedoch jährlich neu geprüft.
  • Die Obergrenze für Förderanträge liegt bei 250‘000 US-Dollar (Anträge für grössere Programme von besonderer Tragweite, die eine über diesen Betrag hinausgehende Förderung benötigen, können an Edwards_Foundation@Edwards.com gesendet werden).
  • Bei ausserhalb der USA ansässigen Organisationen muss es sich um öffentliche Wohltätigkeitsorganisationen handeln, die in Bezug auf Leitung, Betrieb und Mission grundlegend anerkannten Organisationen mit Sitz in den USA entsprechen.
  • Die Programminhalte dürfen keinerlei gewerblichen Einfluss haben, keine Produkte von Edwards bewerben und müssen Unabhängigkeitsstandards entsprechen, wie etwa den vom Accreditation Council for Continuing Medical Education (US-amerikanischen Akkreditierungsrat für kontinuierliche medizinische Fortbildung) veröffentlichten Vorgaben.

Meldepflichten für klinische Fortbildungsprogramme

Alle Partner müssen die Richtigkeit aller gemeldeten Daten bei Abschluss eines Programms oder am Ende des Förderzeitraums bestätigen. Nachstehend finden Sie eine Liste der für klinische Fortbildungsprogramme im Rahmen des Projekts „Every Heartbeat Matters“ erforderlichen Daten:

  • Anzahl der Ärzte, die an der Fortbildung teilgenommen haben und medizinisch unterversorgte Menschen betreuen. Bei Programmen, die nicht persönlich durchgeführt werden, muss nachweisbares Feedback von der Person, die an der Fortbildung teilgenommen hat, vorgewiesen werden, wie etwa:
    • Medizinische Fortbildung: Anzahl der Ärzte, die an der Fortbildung teilgenommen haben und medizinisch unterversorgte Menschen betreuen.
    • Symposien, Seminare, Kongresse und Versammlungen: Anzahl der teilnehmenden Ärzte, die medizinisch unterversorgte Menschen betreuen.
    • Websites: Anzahl der Ärzte, die sich den auf der Website angezeigten Inhalt zum Thema Herzklappen länger als eine Minute angesehen, Lern- und Lehrmaterial zu Herzklappenerkrankungen heruntergeladen oder ausgedruckt oder nachweisbar bestätigt haben (Kontrollkästchen, kurzer Online-Kurs, Texteingabe, E-Mail usw.), dass sie auf der Website etwas zu Herzklappenerkrankungen gelernt haben.
    • Druckmaterialien: Anzahl der Ärzte, die die Informationen erhalten und eine spezielle Website besucht haben, eine Telefonnummer angerufen haben, eine Rücksendekarte an die Programmleiter zurückgeschickt haben, um weitere Informationen anzufordern oder zu bestätigen, dass sie aus dem Programm etwas zu Herzklappenerkrankungen gelernt haben, oder dem Programmleiter gegenüber oder auf andere nachweisbare Weise bestätigt haben, dass sie aus den Druckmaterialien etwas zu Herzklappenerkrankungen gelernt haben.
  • Anzahl der unterversorgten Menschen, die von den geschulten Ärzten betreut wird. Programme, die Ärzte ausbilden, die dann wiederum unterversorgte Menschen behandeln geben die Anzahl der unterversorgten Menschen an, die durch die Fortbildung erreicht wurden (für den jeweiligen Förderungszeitraum).
  • Kopie des Marketing-, Schulungs- und Aufklärungsmaterials für die Veranstaltung, einschliesslich eines vollständigen Veranstaltungsprogramms (wenn verfügbar).
  • Stellen Sie ggf. auch öffentliche Aufklärungs-, Vorsorge- und Behandlungsdaten zur Verfügung, die von den jeweiligen Richtlinien des Programms „Every Heartbeat Matters“ gefordert werden.
  • Die Daten müssen innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Programms oder spätestens am Ende des Förderzeitraums eingereicht werden.
  • Das Meldetool für „Every Heartbeat Matters“ kann dabei für die Datenerfassung nützlich sein.
  • Partner erhalten einen Link zum Meldeportal, wenn eine Datenerhebung fällig ist.

Offenlegung von finanziellen Vereinbarungen mit Gesundheitsdienstleistern

Wir haben uns zu Transparenz bei unseren finanziellen Vereinbarungen mit Gesundheitsdienstleistern, Anbietern, Lehranstalten und gemeinnützigen Einrichtungen verpflichtet. Wir behalten uns das Recht vor, Informationen zu den Förderungsbedingungen unserer Stiftung zu veröffentlichen. Eine solche Offenlegung wird möglicherweise durch Gesetze, Verordnungen oder sonstige Vorschriften auf Bundes-, Kantons- oder Gemeindeebene vorgeschrieben. Darüber hinaus veröffentlichen wir solche Informationen möglicherweise auf unserer Website oder auf andere öffentliche Weise, um unsere finanziellen Vereinbarungen mit Gesundheitsdienstleistern vollständig offenzulegen.

Vorsorge

Vorsorgeuntersuchungen helfen lebensbedrohliche Probleme zu erkennen, bevor es zu spät ist. „Every Heartbeat Matters“ unterstützt Programme, die gefährdete, medizinisch unterversorgte Menschen (Menschen mit einer rheumatischen Herzkrankheit, einer genetischen Veranlagung oder älter als 50 Jahre) auf alle Formen von Herzklappenerkrankungen untersuchen. Dies kann in Verbindung mit allgemeinen Vorsorgeuntersuchungen erfolgen. Die Initiative bevorzugt zwar Programme, die sich mit Herzklappenerkrankungen befassen, aber dies ist keine Voraussetzung um Förderung zu erhalten. Wir ermutigen unsere Mitarbeitenden weltweit sich im Rahmen des „Every Heartbeat Matters“ Programms ehrenamtliche zu engagieren.

Förderrichtlinien für Vorsorgeprogramme

  • Unterstützt Vorsorgeuntersuchungen bei medizinisch unterversorgten Menschen.
    • Unsere Unterstützung muss massgeblich zum Erreichen unseres Ziels beitragen.
  • Vorsorgeuntersuchungen müssen von einem approbierten Arzt mittels Auskultation (Abhören mit einem Stethoskop) oder Echokardiogramm durchgeführt werden.
  • Wird eine Herzklappenerkrankung festgestellt, muss ein medizinisch angemessener Behandlungsweg für den Patienten definiert werden, darunter eine Überweisung an einen behandelnden Arzt oder ein Hilfswerk zur Versorgung mittelloser Menschen.
  • Die Programme können sich über mehrere Jahre erstrecken, die Weiterführung der Förderung wird jedoch jährlich neu geprüft.
  • Die Obergrenze für Förderanträge liegt bei 250‘000 US-Dollar (Anträge für grössere Programme von besonderer Tragweite, die eine über diesen Betrag hinausgehende Förderung benötigen, können an Edwards_Foundation@Edwards.com gesendet werden).
  • Bei ausserhalb der USA ansässigen Organisationen muss es sich um öffentliche Wohltätigkeitsorganisationen handeln, die in Bezug auf Leitung, Betrieb und Mission grundlegend anerkannten Organisationen mit Sitz in den USA entsprechen.

Meldepflichten für Vorsorgeprogramme

Alle Partner müssen die Richtigkeit aller gemeldeten Daten bei Abschluss eines Programms oder am Ende des Förderzeitraums bestätigen. Nachstehend finden Sie eine Liste der für Vorsorgeprogramme im Rahmen des Projekts „Every Heartbeat Matters“ erforderlichen Daten:

  • Anzahl der medizinisch unterversorgten Menschen, die in jeder Altersgruppe auf eine Herzklappenerkrankung untersucht wurden:
    • 0 – 24
    • 25 – 49
    • 50+
  • Anzahl der festgestellten Herzklappenerkrankungen.
  • Stellen Sie ggf. auch klinische Fortbildungs-, öffentliche Aufklärungs- und Behandlungsdaten zur Verfügung, die von den jeweiligen Programmrichtlinien von „Every Heartbeat Matters“ gefordert werden.
  • Die Daten müssen innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Programms oder spätestens am Ende des Förderungszeitraums eingereicht werden.
  • Das Meldetool für „Every Heartbeat Matters“ kann dabei für die Datenerfassung nützlich sein.
  • Partner erhalten einen Link zum Meldeportal, wenn eine Datenerhebung fällig ist.

Behandlung

Wir wissen, dass viele Menschen an einer Herzklappenerkrankung versterben, wenn nur wenige Ressourcen und Behandlungsoptionen zur Verfügung stehen. „Every Heartbeat Matters“ unterstützt Programme, die medizinisch unterversorgten Patienten dabei helfen, die Herzklappenbehandlung zu erhalten, die sie brauchen. Dazu zählen medizinische Behandlung, Krankentransport, Produktspenden und Case Management-Programme. Die Initiative bevorzugt zwar Programme, die sich mit Herzklappenerkrankungen befassen, aber dies ist keine Voraussetzung um Förderung zu erhalten. Wir ermutigen unsere Mitarbeitenden weltweit sich im Rahmen des „Every Heartbeat Matters“ Programms ehrenamtliche zu engagieren.

Förderrichtlinien für Behandlungsprogramme

  • Unterstützt die Herzklappenbehandlung bei medizinisch unterversorgten Menschen.
    • Unsere Unterstützung muss massgeblich zum Erreichen unseres Ziels beitragen.
  • Die Behandlung der Herzklappenerkrankung eines Patienten muss durch einen approbierten Arzt durchgeführt werden.
  • Die Programme können sich über mehrere Jahre erstrecken, die Weiterführung der Förderung wird jedoch jährlich neu geprüft.
  • Die Obergrenze für Förderanträge liegt bei 250‘000 US-Dollar (Anträge für grössere Programme von besonderer Tragweite, die eine über diesen Betrag hinausgehende Förderung benötigen, können an Edwards_Foundation@Edwards.com gesendet werden).
  • Bei ausserhalb der USA ansässigen Organisationen muss es sich um öffentliche Wohltätigkeitsorganisationen handeln, die in Bezug auf Leitung, Betrieb und Mission grundlegend anerkannten Organisationen mit Sitz in den USA entsprechen.

Meldepflichten für Behandlungsprogramme

Alle Partner müssen die Richtigkeit aller gemeldeten Daten bei Abschluss eines Programms oder am Ende des Förderzeitraums bestätigen. Nachstehend finden Sie eine Liste der für Behandlungsprogramme im Rahmen des Projekts „Every Heartbeat Matters“ erforderlichen Daten:

  • Anzahl der behandelten bzw. unterstützen, medizinisch unterversorgten Herzklappenpatienten in jeder Altersgruppe:
    • 0 – 24
    • 25 – 49
    • 50+
  • Anzahl der erfolglosen Behandlungen mit Begründung.
  • Stellen Sie ggf. auch klinische Fortbildungs-, öffentliche Aufklärungs- und Vorsorgedaten zur Verfügung, die von den jeweiligen Programmrichtlinien von „Every Heartbeat Matters“ gefordert werden.
  • Die Daten müssen innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss des Programms oder spätestens am Ende des Förderzeitraums gemeldet werden.
  • Das Meldetool für „Every Heartbeat Matters“ kann dabei für die Datenerfassung nützlich sein.
  • Partner erhalten einen Link zum Meldeportal, wenn eine Datenerhebung fällig ist.
Our site is best viewed on IE11, Chrome, Safari or Firefox. Please use a different browser.