Produktkategorien


Edwards Lifesciences nutzt sein Know-how in den Bereichen Design, Entwicklung und Marketing für die folgenden Produktkategorien:

Herzklappentherapie
Edwards ist führend im Bereich der Herzklappen. Hierzu gehören biologische Herzklappenprothesen und Produkte zur Herzklappenrekonstruktion, die u. a. unter den Markennamen Carpentier-Edwards, Cosgrove-Edwards und Edwards Prima Plus vertrieben werden. Edwards investiert mehr als andere Unternehmen in die fortschrittliche Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen und setzt zurzeit seinen Schwerpunkt auf die Entwicklung von weniger invasiven Kathetertechnologien bei Herzklappenerkrankungen.

Critical Care
Edwards gehört seit mehr als 30 Jahren zu den weltweit führenden Unternehmen in diesem Bereich. Unter dem Markennamen Swan-Ganz wurde ein vollständiges Angebot an Geräten für die hämodynamische Überwachung entwickelt, mit denen der Herzdruck und das Herzzeitvolumen bei chirurgischen Eingriffen und bei der Intensivbehandlung nach der Operation gemessen werden kann. Weitere Produkte für die Intensivbehandlung sind fortschrittliche Einführbestecke für den Venenzugang, antimikrobielle Katheter, Einweg-Druckwandler für invasive Messungen und ein Schutzsystem zum Blutmanagement.

Herzchirurgie
Edwards stellt unter dem Markennamen Research Medical eine Serie von Einwegkanülen her, die für Herz-Lungen-Bypässe verwendet werden, sowie das EMBOL-X-Emboliemanagementsystem zur Verwendung in der Herzchirurgie.

Vascular Therapies
Die vaskulären Produkte von Edwards umfassen Katheter basierend auf Ballontechnologie der Marke Fogarty, katheterbasierte Produkte, chirurgische Clips und Maulteile sowie Angioskopiegeräte.

Zu erforschende Medizinprodukte
Edwards ist führend bei der Entwicklung neuer, experimenteller Technologien für die minimal invasive Rekonstruktion und den minimalinvasiven Ersatz von Herzklappen. Solche perkutanen Herzklappentechnologien ermöglicht es Klinikern Herzklappen per Katheter zu rekonstruieren oder zu ersetzen, wodurch es möglich würde Eingriffe am offenen Herzen zu vermeiden. Diese Produkte befinden sich zurzeit noch in der Entwicklungsphase, Edwards ist jedoch überzeugt, dass diese Technologien für viele Patienten, die für einen chirurgischen Eingriff kontraindiziert sind, besonders geeignet sind.